• slider news 07
  • slider news 04
  • slider news 05
  • slider news 01
  • slider news 06

Akademieprogramm 2018 erschienen

Off-Label-use in der Palliativmedizin

161212 Offlabel online Broschre

Broschüre zum Off-Label-use erschienen


21. Dezember 2016

Das Ziel der palliativmedizinischen Betreuung ist die Verbesserung der Lebensqualität bei Patienten mit Fortgeschrittenen Erkrankungen. Bei der Behandlung der körperlichen Symptome spielt die medikamentöse Therapie eine herausragende Rolle. In der Palliativmedizin werden bis zu einem Viertel aller verschriebenen zugelassenen Arzneimittel für nicht zugelassene Indikationen und/oder über eine nicht zugelassene Art der Anwendung verwendet.
Off-Label-Use findet täglich im klinischen Alltag statt.


Gleichzeitig sind viele Aspekte des Off-Label-Use nicht bekannt oder es bestehen Unsicherheiten, wann die Anwendung innerhalb der Zulassung (On-Label-Use) aufhört und wann Off-Label-Use beginnt. Außerdem sind mögliche, auch rechtliche Konsequenzen von Off-Label-Use nicht immer bekannt. Ziel dieser Broschüre ist die Aufklärung über Chancen und Risiken von Off-Label-Use in der Palliativmedizin. Sie richtet sich vor allem an Fachpersonal, das an der Versorgung von Erwachsenen Palliativpatienten beteiligt ist. Sie soll über den Off-Label-Use in der Palliativmedizin informieren und als Hilfestellung bei der Diskussion der Kostenübernahme in der hausärztlichen Versorgung dienen.
Informationen für Patienten und Angehörige werden in Kürze auf www.arzneimittel-palliativ.de zu finden sein.


Die Herausgeberinnen
Prof. Dr. Claudia Bausewein, Constanze Rémi

Aktuelles

Suche

Stand: Oktober 2017