Vernetzen

Die Christophorus Akademie ist offen für aktuelle Themen und an der Entwicklung neuer Formate beteiligt. Das Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) von 2015 und die nun vorliegenden Ausführungsbestimmungen geben dazu viele Impulse.

 

So ist das Thema Behandlung im Voraus planen (BVP) als neue Form der Patientenverfügung weiterhin ein Schwerpunkt in unserem Programm. Damit soll der Forderung des BGH vom September 2016 nach einer präziseren Festlegung von Patientenwünschen nachgekommen werden. Durch regionale Implementierung von BVP wollen wir eine breite Akzeptanz der (neuen) Dokumente zum Patientenwillen schaffen. Die Schulungen zum zertifizierten Gesprächsbegleiter sollen die Beratungskompetenz der Teilnehmenden stärken.

 

Gemeinsam mit unseren Bayerischen Partner-Akademien bieten wir in einem Ethikprojekt eine Auswahl von Schulungen zu ethischen Fragestellungen an. Wir freuen uns sehr, dass die Paula-Kubitschek-Vogel Stiftung diese Initiative finanziell unterstützt.

 

Und schließlich ist es uns ein Anliegen auch das Münchner Netzwerk, im Verbund mit Kolleginnen und Kollegen anderer Hospiz- und Palliativeinrichtungen, zu stärken. Dies gelingt uns seit vielen Jahren mit der Vortragsreihe Palliativ Forum München. Hier laden wir zum berufs- und fächerübergreifenden Austausch an verschiedene Orte der Stadt ein.

 

Kursangebot

Suche

Stand: Oktober 2017