Das Fremde verstehen

Sterben, Tod und Trauer im Islam


„Es stirbt ein Mensch und kein Kulturträger!“ Die Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund wird von Beschäftigten im Sozial- und Gesundheitswesen mitunter als Herausforderung wahrgenommen. Vor allem wenn das Thema Sterben aktuell wird, steigt diese Verunsicherung – die Angst, etwas falsch zu machen, Gefühle zu verletzen oder Grenzen zu überschreiten. Konzepte der transkulturellen Kompetenz versuchen, Antworten auf die damit verbundenen Fragen zu geben, Verunsicherungen zu lösen und Haltungen gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund zu entwickeln, die tragfähige Beziehungen ermöglichen.

 

Das Seminar gibt zunächst einen Einblick in verschiedene Kulturkonzepte, ihre Begrifflichkeiten und Praxisrelevanz. In einem weiteren Schritt wird der Fokus darauf gerichtet, was im Umgang mit Menschen mit Migrationshintergrund in der Palliativbetreuung besonders zu beachten ist. Dabei werden unterschiedliche Konzepte von Tod und Sterben im Islam vor dem sozialen und biografischen Kontext des einzelnen Menschen betrachtet und mit ihm verwoben.

 

Ziele

  • Wissen über Sterben, Tod und Trauer im Islam
  • Kennenlernen spiritueller Konzepte in der Begleitung von muslimischen Patienten
  • Reflexion des Eigenen und Fremden
  • Übertragung unterschiedlicher Wissens- und Werteorientierungen sowie Suche nach gemeinsamen Handlungsstrategien und Lösungen
  • Förderung kultureller Kompetenzen: Offenheit und Empathiefähigkeit, Respekt, Umgang mit Unsicherheiten und Widersprüchen sowie Selbstreflexion und Perspektivenwechsel

Inhalte

  • Leitkultur, Multikulturalität, interkultureller Dialog und Transkulturalität
  • Kulturelle Konzepte im Kontext sozialer Milieus, individueller Biografie und Identität
  • Transkulturelle Kompetenz und transkulturelles Handeln
  • Glaube und Hoffnung im Islam
  • Sterben, Tod und Trauer im Islam
  • Seelsorge und spirituelle Begleitung von Kranken und Sterbenden im Islam

Methoden

  • Kognitive Inputs und Beispiele mit Powerpoint
  • Fallbeispiele zu kultursensiblen Fragestellungen
  • Gruppenarbeiten zur kulturkompetenten Gesprächführung
  • Rollenspiel zu Empathie und Perspektivenwechsel

Wir danken

der Paula Kubitscheck-Vogel-Stiftung >>, die durch ihre großzügige Förderung eine Kursteilnahme zu ermäßigten Gebühren ermöglicht. 

 

Fachkräfte aus Hospiz- und Palliativversorgung
€ 120,-
werden beantragt
neu Anrechnung möglich >>
Christophorus Akademie

Christian Fischer

Yasemin Günay

Dr. Abdul Nasser Al-Masri

 

 17 N-21

20.11. bis 21.11.2017
Beginn: Montag, 10.00 Uhr
Ende: Dienstag, 13.00 Uhr
bis 09.10.2017

Anmeldung >>

Kursangebot

Hospiz-und Palliativversorgung für MigrantInnen in Bayern

 Information Migranten Broschre

 

 

 

 

 

Informationsbroschüre

Suche

Stand: Juni 2017