Im Zuge der neuen

Datenschutz-Grundverordnung DSVGO

müssen wir Sie darauf hinweisen, dass

diese Webseite Cookies verwendet.


Es werden KEINE Informationen gesammelt um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

 

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie die Datenschutzerklärung und weitere Informationen >>.


Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

 

 

 

Methodenseminar "to go"

 

Trainer und Referierende in Palliative Care sind häufig in der praktischen Patientenversorgung „zu Hause“ und können Seminare und Fortbildungen auf Basis ihrer Fachkompetenz problemlos mit Inhalten füllen. Manchmal fehlt das didaktische Handwerkszeug, um methodenkompetent durch den Lernprozess zu führen und Lernerfolge der Teilnehmenden zu sichern.
Wie werden Inhalte stimmig aufgebaut? Welche Methoden sind zielführend? Wie können die Inhalte visualisiert werden? Welche Stolpersteine gibt es bei der Durchführung von Fortbildungseinheiten?


Dieser Workshop legt den Fokus darauf, Methoden zielgerichtet den verschiedenen Phasen einer Schulung und dem Inhalt angepasst einzusetzen. Wir arbeiten mit Wissensinput, Erfahrungs- und Reflexionsrunden, erproben verschiedene Methoden und üben Visualisierungstechniken.


Inhalte
• didaktischer 3-Schritt
• Methoden für verschiedene Lernphasen
• Visualisierung von Lerninhalten
• Lernpausen

 

 

Lehrende in Palliative Care, die ihr Methodenrepertoire erweitern möchten
€ 150,-
werden beantragt
Christophorus Akademie
Anne Gruber
Petra Mayer

 

18 L-23

Mittwoch, 28.11.2018
Beginn: 10.00 Uhr
Ende: 17.30 Uhr
bis 17.10.2018
Anmeldung >>

 

Kursangebot

Suche

Stand: August 2018