Unser Kursangebot

Qualifizierung im Bereich Palliativmedizin

Vorgaben Bundesärztekammer

Die Weiterbildungsordnung sieht vor, dass Kurs-Weiterbildung und 120 h Fallseminar in drei Modulen durch einen Weiterbildungsermächtigten verantwortet und durch einen Arzt mit Zusatzbezeichnung Palliativmedizin geleitet werden. Die Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin unter Leitung von Frau Prof. Dr. med. Claudia Bausewein und die Christophorus Akademie sind durch die Bayerische Landesärztekammer ermächtigt, Ärzte in Palliativmedizin zu qualifizieren.

Die curricularen Vorgaben der Bundesärztekammer im „Kursbuch Palliativmedizin“ werden selbstverständlich in diesen Kursen umgesetzt.


Regelung Bayerische Landesärztekammer

Die Ausgestaltung der Zusatz-Weiterbildung wurde mittlerweile durch alle Landesärztekammern in den jeweiligen Weiterbildungsordnungen festgelegt.

Die Regelung für Bayern finden Sie im nachfolgenden Link und im Text unten:

Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 24. April 2004

 

 

Voraussetzung zum Erwerb der Bezeichnung:

Anerkennung als Facharzt in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung oder 24 Monate Weiterbildung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung bei einem Weiterbilder gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 im stationären Bereich.

 

Weiterbildungszeit:

  • 12 Monate bei einem Weiterbilder für Palliativmedizin gemäß § 5 Abs. 1 Satz 3, anteilig ersetzbar durch 120 Stunden Fallseminare einschließlich Supervision nach Ableistung der Kursweiterbildung
  • 40 Stunden Kurs-Weiterbildung gemäß § 4 Abs. 8 in Palliativmedizin
  • Bei Absolvierung der Fallseminare und des Kurses müssen die in den Richtlinien über den Inhalt der Weiterbildung geforderten 25 dokumentierten Nachweise der Versorgung von Palliativpatienten vorgelegt werden.

Ein Merkblatt dazu finden Sie hier >>.

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Rechtsverbindliche Auskünfte erteilen ausschließlich die zuständigen Ärztekammern!

Kursangebot

 

signet 20 Janhre CA I a

 

Stand: Juni 2019