Fit für SAPV ?!

Wer in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) arbeitet, verlässt das „Festland“ der stationären Einrichtung oder Klinik und bewegt sich auf unbekanntem Gebiet.

Pflegefachfrauen und -männer sowie Ärztinnen und Ärzte können dabei immer auf ihre eigene erworbene Kompetenz und ein multiprofessionelles Team zurückgreifen, um schwer kranke und sterbende Patienten zuhause zu versorgen und den Angehörigen Sicherheit zu geben.

Aber welche beruflichen Kompetenzen und welche Fertigkeiten sind eigentlich speziell in der SAPV notwendig, um den verschiedenen Herausforderungen der ambulanten Palliativversorgung auch in Krisen souverän begegnen zu können? Was bedeutet es, in einem multiprofessionellen Team interprofessionell zu arbeiten und gleichzeitig mit einem hohen Maß an (Selbst-)Verantwortung unterwegs zu sein? Was braucht es, um mit den unbekannten Variablen und Unsicherheiten, die uns in der Versorgung begegnen, umzugehen?


An diesem Tag werden spezifische Kompetenzen erarbeitet und (weiter) entwickelt, um den Einstieg in die SAPV zu erleichtern.

 

Inhalte

  • Teamarbeit in der SAPV
  • Umgang mit Krisen
  • praktische Anwendungen pflegerisch und medizinisch

 

Methoden
Impulsvorträge, Präsentation und Übung, Fallarbeit, Diskussion und Reflexion

 

 

Pflegefachkräfte und Ärzte, die als Neueinsteiger in der SAPV tätig sind oder es werden wollen
Christophorus Akademie
werden beantragt
€ 150,-
Katja Goudinoudis 
Dr. med. Beatrix Gerhard
und Kollegen

 

19 V-13 M80

Freitag, 12.04.2019
Beginn: 9.30 Uhr
Ende: 17.00 Uhr
bis 01.03.2019
Anmeldung >>

Kursangebot

SAPV

56401 LMU Flyer SAPV zA 1

Suche

Stand: September 2018